Ein deutscher Winter

Neuigkeiten

"Ein deutscher Winter " entsteht als Diplomfilm an der Filmakademie Baden-Württemberg in Koproduktion mit dem ZDF Das kleine Fernsehspiel.
Im Moment befinden wir uns im Schnitt und das wird wohl auch noch eine Weile dauern. Damit ihr auf dem Laufenden bleibt, folgt uns gerne auf Facebook:


KURZINHALT

Als der Asylantrag ihres kamerunischen Mitbewohners Samuel ausläuft,
stehen Martha und ihre zwei Mitbewohner vor der Frage, wie weit sie gehen, um zu helfen:
Wird Samuel auch bei ihnen leben können, wenn er illegal in Deutschland ist?


Aus dem Bedürfnis heraus, etwas Gutes zu tun - und auch aufgrund des schlechten Gewissens, sich im Alltag meist zu wenig zu engagieren -,
hat MARTHA (27) ihren Mitbewohnern JAMIE (31) und YASMIN (30) vorgeschlagen, einen Flüchtling in dem freien Zimmer in ihrer Kreuzberger WG aufzunehmen.
Während Jamie von der Idee begeistert ist, scheint Yasmin zunächst skeptisch. Dennoch zieht kurz darauf der von einer NGO vermittelte SAMUEL (27) bei Martha,
Jamie und Yasmin ein. Die ersten Wochen sind - abgesehen von kleineren sprachlichen und kulturellen Missverständnissen - geprägt von einem freundschaftlichen Miteinander:
Gemeinsam feiert man Marthas rauschendes Geburtstagsfest, katert gemütlich am 01. Januar aus; Martha lernt Deutsch mit Samuel und verschafft ihm einen Job im Unternehmen ihres Vaters.
Kurzum: In den eigenen vier Wänden der WG wachsen Martha, Jamie, Yasmin und Samuel mehr und mehr zusammen.

Wie aus dem Nichts trifft dann allerdings eine Nachricht ein, die das harmonische Gleichgewicht für immer verändern soll:
Samuels Antrag auf Asyl wird abgelehnt - er muss Deutschland innerhalb von zwei Wochen verlassen.
Alle Versuche, rechtlich gegen die Aufforderung zur Ausreise vorzugehen, sind vergeblich.
Doch Samuel möchte auf keinen Fall zurück nach Spanien, von wo er nach Deutschland weitergereist war, möchte vor allem nicht zurück
in sein von wirtschaftlicher und politischer Unsicherheit gezeichnetes Heimatland Kamerun.
Als er verkündet, notfalls illegal in Deutschland bleiben zu wollen, steht die WG - und vor allem Martha - vor einer Entscheidung:
Wie weit sind Martha, Yasmin und Jamie wirklich bereit zu gehen, um zu helfen?

Die Belastungsprobe zerrt hart an Martha und an ihren Mitbewohnern - und an ihrer Freundschaft.
Alle drei scheinen mit der Verantwortung Samuel gegenüber überfordert zu sein, mehr und mehr kollidiert das eigene schlechte Gewissen
mit einer fatalistischen Ohnmacht vor dem System und der egoistischen, individuellen Lebensplanung.
Letzten Endes beschließen Martha, Yasmin und Jamie, dass Samuel aus ihrer WG ausziehen muss.

CAST&CREW

CAST

MARTHA

Sylvaine Faligant

SAMUEL

Richard Fouofié Djimeli

Yasmin

Maryam Zaree

JAMIE

Artjom Gilz





























CREW

Franziska M. Hoenisch

Regie

John-H. Karsten

Drehbuch

Stefanie Reinhard

Kamera

Sarah Heidtmann

Producer

Sebastian Johannsen

Producer

Tobias Hollmann

Producer

Ina Tangermann

Editor

Bild Vita Team downloaden

Warum wir diesen Film machen

Wir müssen einen Umgang mit Geflohenen in Deutschland anscheinend neu erfinden, denn viele Menschen in unserem Land stehen vor fundamentalen Ängsten um ihr Stück des Kuchens. Mittlerweile ist das Thema überall, man hört die Menschen auf der Straße darüber sprechen. Jeder hat eine Meinung, nie war die Frage nach dem Umgang mit den "Fremden" in unserem Land größer. Alle müssen jetzt überlegen, was sie tun können, wir stehen als Gesellschaft und als Einzelpersonen vor einer riesigen Herausforderung! Der abendfüllende Spielfilm "Ein deutscher Winter" will den Finger in Wunden legen: Unsere Hauptfigur Martha will nicht so sein wie alle anderen und schafft es am Ende doch nicht, etwas von ihrem Stück des Kuchens abzugeben. Darum scheitert ihr Versuch, Samuel eine echte Freundin zu sein, obwohl die Zeichen dafür anfangs so gut zu stehen scheinen. Wir erzählen also die Geschichte einer jungen, deutschen Frau, die sich der Realität stellen will - die allerdings schnell bemerken muss, dass diese härter ist, als sie es sich hat vorstellen können. Unsere Hoffnung darauf, dass sie es für uns schafft, aus ihrer Comfortzone auszubrechen, ist eine vergebliche, denn: Wir müssen es selbst tun. Es bleibt die Frage, die sich an unsere Gesellschaft, das Publikum und uns als FilmemacherInnen stellt:
Wie weit würden wir selbst gehen, um zu helfen?

PARTNER

Unser Diplomfilm kann nur durch starke Partner entstehen.
Eine Übersicht.

Bild im Moment nicht vorhanden.


Seit ihrer Gründung 1991 hat sich die Filmakademie in die Liga weltweit renommierter Filmhochschulen gespielt.
Im Fokus steht dabei das projektorientierte Lernkonzept: learning by doing.
Betreut werden die Studierenden von über 300 hochkarätigen Fachleuten aus der Praxis.
In Teams von Studierenden entstehen jährlich etwa 250 Filme aller Genres, die auf Filmfestivals regelmäßig Preise gewinnen.
______________________________

Unterstützer:

Bild im Moment nicht vorhanden.
Bild im Moment nicht vorhanden.
Bild im Moment nicht vorhanden.
Bild im Moment nicht vorhanden.

Bild im Moment nicht vorhanden.


Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) bietet uns im Rahmen der Redaktion/Sendereihe "Das kleine Fernsehspiel" die Möglichkeit, das Filmprojekt als Spielfilm zu realisieren.

Damit bekommen wir die Chance, unsere Erfahrungen mit einem starken Partner zu erweitern.
______________________________

Unterstützer:

Bild im Moment nicht vorhanden.
Bild im Moment nicht vorhanden.
Bild im Moment nicht vorhanden.

Bild im Moment nicht vorhanden.

Bild im Moment nicht vorhanden.

Unterstützer:


Carsten Bauer
Cornelia Aufsess
Leslie-Alina Schaefer
Marc Bhatti
Marion von Rohland
Nicole Vögele
Theodor Plakoudakis
Daniela Zentner
Dominik Hoenisch
Christina Schumacher
Verena Limmer
Dr. Eckhard Dannegger
Berten Jaekers

Bild im Moment nicht vorhanden.

Bild im Moment nicht vorhanden.

Bild im Moment nicht vorhanden.

Bild im Moment nicht vorhanden.

Bild im Moment nicht vorhanden.

Bild im Moment nicht vorhanden.

Bild im Moment nicht vorhanden.

Bild im Moment nicht vorhanden.

Kontakt

Filmakademie Baden-Württemberg
Akademiehof 10
71638 Ludwigsburg

Telefon: +49 152 540 351 67
E-Mail: kontakt@ein-deutscher-winter.de

Impressum:

Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV): Tobias Hollmann

Bildnachweis: Creative Commons CC0, https://pixabay.com/de, User: Unsplash



Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewä hr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.